• platzhalter
  • slide

Viola Köster

Viola Köster, 1987 in Hamburg geboren, studiert Politikwissenschaften an der FU Berlin und arbeitet bei einer Umweltorganisation in Brüssel. Anschließend schreibt sie sich an der Theaterakademie Hamburg für ein Dramaturgiestudium ein und besucht für ein Gastsemester den Studiengang Szenisches Schreiben an der UDK Berlin. Ihre Abschlussarbeit beschäftigt sich mit Masken der Gesellschaft und für das Theater. Theatererfahrung sammelt sie bereits als Regieassistentin am Maxim Gorki Theater Berlin, als Dramaturgieassistentin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg sowie als Dramaturgin und Autorin beim New Hamburg Festival 2014. Mit dem Theaterkollektiv »Gesellschaft für Progressives Gedenken« entwirft sie gesellschaftliche Utopien auf theatrale Weise und liest eigene Lyrik und Szenen auf Kleinkunstbühnen und Kellerkneipen. Seit März 2016 ist Viola Dramaturgin am Deutschen Theater Göttingen.

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit