• slide
  • slide
  • slide

Parzival

Lukas Bärfuss nach dem Versroman von Wolfram von Eschenbach

 

Nichtwissen ist besser als Wissen – es bewahrt vor den Gefahren der Welt. So denkt die Mutter von Parzival, hat die Welt ihr doch bereits den Mann und Parzival den Vater genommen. Um ihrem Kind Leid zu ersparen, zieht sie ihn in der Wildnis auf. Stark wird er, tötet Hirsche jeden Tag. Doch hilft alles Vorenthalten nichts. Der Junge will ein Ritter werden. Sie muss erkennen, ihn nicht festhalten zu können, kleidet ihn in ein Narrenkostüm und lässt ihn gebrochenen Herzens ziehen.

Der nassforsche Naseweis von Nirgendwo, der jedem, dem er begegnet die dümmsten Fragen stellt, erreicht den Hof von König Artus. Die Ritter der Tafelrunde lachen ihn aus. Er zieht weiter. Wird zum Mörder, indem er den roten Ritter tötet, um ihm seine Rüstung nehmen zu können. Er weiß, wie man Hirsche tötet, noch leichter geht es mit Menschen. Der Narr begegnet einem alten, weisen Mann, der nimmt ihn auf und lehrt ihn, was er tun soll und was nicht. Das oberste Gebot allerdings ist, nicht mehr unablässig Fragen zu stellen. Er zieht weiter, begegnet einer Königin, lernt bei ihr die Liebe kennen, nur um sie kurz darauf wieder zu verlassen. Dann findet er, was man nicht suchen kann. Auf der Gralsburg, von unendlichem Schmerz zerrissen, wartet König Anfortas auf die Erlösungsfrage. Die aber kommt dem schlichten Menschen, der nichts weiß von der Wirkung des Mitgefühls, nicht über die Lippen. Er hat gelernt, keine Fragen mehr zu stellen. Die Burg verschwindet. König Artus nimmt ihn nun an seiner Tafelrunde auf. Doch er wird verflucht. Verzweifelt irrt er weiter durch die Welt. Er erfährt, er habe nicht die eine, die alles entscheidende, richtige Frage gestellt. Erst als er ist, was er war, taucht die Burg wieder auf. Diesmal weiß er mehr.

Mit seiner Bearbeitung des »Parzival« hat Lukas Bärfuss ein gleichsam tragisches, berührendes sowie komisches Stationendrama geschrieben.

 

 

Trailer

Pressestimmen

Bildergalerie

Karten Kontakt
up down
facebook youtube instagram