News

news image

Eröffnungswochenende 2017/18

Die Spielzeit 2017/18 eröffnet an diesem Wochenende im Deutschen Theater Göttingen mit zwei Premieren. Am Fr, 22.9. beginnt mit der Uraufführung von Rebekka Kricheldorfs »Fräulein Agnes« in der Inszenierung von Erich Sidler die neue Theatersaison. Auf diese folgt am Sa, 23.9. Wajdi Mouawads poetischer Politthriller »Himmel« in der Regie von Brit Bartkowiak. Das Team des Deutschen Theater Göttingen freut sich auf eine wunderbare Spielzeit 2017/18 mit Ihnen!

news image

Fahrradhelme gesucht!

Für die Produktion »Bei den wilden Kerlen« sucht das Deutsche Theater Göttingen gebrauchte Fahrradhelme für Erwachsene. Diese dienen den Figuren im diesjährigen Weihnachtsmärchen als Unterbau für ihre phantasievollen Köpfe. Einzige Bedingung, die Helme sollten noch einen funktionstüchtigen Verschluss haben. Ansonsten müssen diese nicht mehr verkehrstauglich sein.
Wer einen Helm abgeben kann bzw. spenden möchte, melde sich unter Tel.: 0551.49 69-334 oder gibt diesen direkt am Theaterplatz 11, an der Pforte, Bühneneingang Wallseite ab.

news image

Kindern eine Stimme geben!

Am heutigen 20.9. ist Weltkindertag. Das Motto dieses Tages lautet »Kindern eine Stimme geben«.
Das Deutsche Theater Göttingen widmet sich dem Thema kindlicher Stimmen in dieser Spielzeit in seinem Kinder- und Jugendprogramm vor allem auch mit »Malala – Mädchen mit Buch« sowie »Bei den wilden Kerlen«. Zum Weltkindertag sollen kindliche Stimmen eingefangen und gehört werden. Wir wollen daher wissen: Welcher Kindermut hat Kinder in letzter Zeit beeindruckt? Welche kindliche Wut wurde zuletzt unterdrückt?

Antworten auf diese Fragen können bis zum 24.9 an theaterpaedagogik@dt-goettingen.de gesandt werden. Unter allen Teilnehmern werden Karten für die o.g. Vorstellungen verlost.

news image

Rebekka Kricheldorf zu Gast im Littalk

Am Vortag der Premiere der Uraufführung »Fräulein Agnes« ist Autorin Rebekka Kricheldorf zu Gast beim Littalk, dem Gesprächsformat des Göttinger eMagazins Litlog. Dort spricht Sie mit Christian Dinger vom Graduiertenkolleg »Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung« über den Zusammenhang von Theatertext, Blogosphäre und Menschenhass.

Do, 21.9. | 19.00 Uhr |  […] Dots, Barfüßerstr. 11 | Der Eintritt ist frei!

news image

Drei Tage Antipopulismus…

…liegen hinter Göttingen. Mit großem Erfolg ging das Festival »Rechts(D)ruck – Drei Tage Antipopulismus« am 10. September zu Ende. Intendant Erich Sidler betonte in seiner Eröffnungsrede, dass sich das Deutsche Theater Göttingen den Werten Toleranz, Schutz von Minderheiten und einer offenen Gesellschaft verpflichtet sehe. Um auch zukünftig in einer lebendigen Gemeinschaft bestehen zu können, seien differenzierte Gespräche und Auseinandersetzungen notwendig.

news image

Ein Grund zu feiern!

»1984« in der DT – X Tiefgarage feierte am So, 10.9. einen erfolgreichen Abschluss. Nach 25 ausverkauften Vorstellungen und jeder Menge begeisterter Zuschauer ist die Tiefgarage nun wieder in Ihren ursprünglichen Zustand versetzt worden.

Wer die Produktion verpasst hat, kann sich über den ausführlichen Trailer unter dem untenstehenden Link einen Eindruck verschaffen.

news image

Nachgespräche im Rahmenprogramm des Festivals »Rechts(D)ruck«

Während des Festivals »Rechts(D)ruck« werden offene Nachgespräche angeboten. Allen Besuchern von »Die Nutznießer – ›Arisierung‹ in Göttingen« am
So, 10.9. steht im Anschluss Regisseur Marcus Lobbes und sein Ensemble Rede und Antwort.
Nach der Vorstellung von »Zeit bezeugen – Kindheit in der NS-Zeit« um 19.00 Uhr am Sa, 9.9. wird ein Nachgespräch mit Zeitzeugen stattfinden.

news image

Literarischer Hausbesuch »Rechts(D)ruck«

Im Rahmen des Festivals »Rechts(D)ruck« findet am Sa, 8.9. um 18.00 Uhr der »Literarische Hausbesuch« mit den Ensemblemitgliedern Gaby Dey und Florian Donath statt. Gehen Sie in die »Schule der Diktatoren«, lernen sie vom norwegischen Journalisten Mikal Hem, der einen zeitgemäßen Karriereleitfaden für Diktatoren erstellt hat und damit zeigt, ergänzt durch Texte von Erich Kästner, dass Diktator und Volk nur als Team erfolgreich sein können.

Wo? An einem historisch passenden Ort Göttingens dieser bleibt natürlich geheim.

news image

Karten(D)ruck

Schnüren Sie sich ihr persönliches Festivalpaket für das Festival »Rechts(D)ruck – Drei Tage Antipopulismus« vom 8.-10. September. Die zweite Karte ist bereits mit einem Preisnachlass von 20 % versehen, ab der dritten Festivalkarte zahlen Sie 7€ für alle weiteren Karten. Alle Informationen zu Ihrem persönlichen Festivalpaket erhalten Sie an der Theaterkasse unter 0551.49 469-300.

news image

Männer für den Bürgerchor gesucht!

Für die Produktion »Herr Puntila und sein Knecht Matti« sucht das Deutsche Theater Göttingen noch einige männliche Mitglieder für seinen Bürgerchor. Sie sind zwischen 18 und ca. 65 Jahren, haben ein gesundes Maß an Fitness und im Idealfall schon Erfahrungen in einem Sprechchor? Dann wenden Sie sich mit einer kurzen E-Mail an uns. Die Proben beginnen in der Woche vom 4. September, die Premiere ist 14. Oktober 2017. Gebeten wird um eine kurze Interessenbekundung bei Herrn Niels Sondermann per E-Mail an assistenten@dt-goettingen.de

news image

Neue Spielzeit, neue Rufnummern!

Die Kasse des Deutschen Theater Göttingen sowie alle weiteren Abteilungen sind ab sofort unter neuen Durchwahlen erreichbar. Die Theaterkasse erreichen Sie unter 0551. 49 69–300 alle weiteren Telefonnummern finden sie auf der aktualisierten Kontaktliste hier. Die Telefonanlage des Theaters war inzwischen in die Jahre gekommen und musste dringend erneuert werden. Dies ist in der Spielzeitpause nun geschehen.

Spielplan Karten Kontakt
down
spielzeit