Aly Karembé

Aly Karembé ist Tänzer und Choreograf und unterrichtet seit 2006 zeitgenössischen Tanz und afrikanischen Tanz. Er eröffnete das CAN 2002 mit dem Choreographen Massidi Adiatou. Ab 2003 besuchte er Workshops für zeitgenössischen Tanz und Komposition bei »Donko Seko«, einem von der Künstlerin Kettly Noël initiierten Ausbildungs- und Förderzentrum für junge Tänzer und Choreografen. Im Jahr 2009 schuf er Ika Na Son, ein Duett mit dem kongolesischen Tänzer und Choreografen Lebau Boumpoutou. Kettly Noël wählte ihn als Tänzer für ihr Stück Chez Rosette (2008), das durch Europa und Afrika tourte. 2010 präsentiert er die Produktion »Idobscure« auf der Biennale »Danse l’Afrique danse!«, die von Culturesfrance/Afrique et Caraibes mit dem Prix Visas pour la Création 2010 ausgezeichnet wurde und den Prix Orange Mali auf der Biennale »Danse Bamako Danse« erhielt. 2012 präsentierte er seine neue Kreation »Les Sorciers« in Johannesburg, Südafrika, auf dem Festival »Danse l’Afrique Danse« und in zahlreichen Ländern Europas und des afrikanischen Kontinents. Im Jahr 2015 präsentierte er die Kreation »Hat Gott Afrika verlassen?« im Französischen Institut von Mali (IFM), dann beim Festival »Duo solo« im Senegal, beim Festival »Tanz moderne Tanz« in Deutschland und beim internationalen Festival für zeitgenössischen Tanz in Algier 2015, wo er unter 17 Ländern der Welt die große Trophäe des Festivals gewann. Derzeit entwickelt Aly Karembé eine Solokarriere mit seiner »Cie Karembastudio«. Seit 2019 residiert er in Paris.

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit