• platzhalter
  • slide

Christoph Coburger

Der Komponist Christoph Coburger ist 1964 in Burgdorf geboren und verbringt seine Kindheit, Jugend und Studium überwiegend in Hamburg. Er wird u. a. Schüler von Ulrich Leyendecker. Er ist Mitglied der katholischen Kirche und attac.Zudem ist er Initiator verschiedener partizipativer Projekte für Musiktheater und komponiertes Theater im In-und Ausland. Es entstehen Arbeiten für Oper, Sprechtheater, Film, Konzert und andere performative Zusammenhänge. Mit dem Komponisten Ernst Bechert zusammen gründet Coburger das ensemble für städtebewohner Berlin/Wien/Zürich. Er ist mit seinen Arbeiten u. a. bei den Wiener Festwochen, beim Theatertreffen Berlin, bei den Zürcher Festspiele und der Ruhrtriennale Bochum vertreten. Die derzeit wichtigen Kollaborateure sind das Trio Dead Letter office mit Anna Trauffer und Philipp Schaufelberger, das ensemble für neue musik zürich, Das Duo C.C.C.B. mit Caspar Brötzmann und Wolfram Apprich mit seinem Ensemble. In Arbeit sind: »Let’s believe in Hive«, ein einjähriges Musiktheater für drei Wohnungen und ausgesuchte Bewohner in drei europäischen Städten mit Konstantin Bühler und Jean Paul Mueller, invisible songs mit Philipp Schaufelberger und »tracing gaps«, ein Film aus Film mit Daan Milius. Seit 1995 lebt Coburger mit Familie in Berlin.

 

© Jan Tenhaven

 

 

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen