• platzhalter
  • slide

Ingo Schröder

Ingo Schröder wird 1969 in Hannover geboren. Seit seiner Jugend ist er Gitarrist in verschiedenen Bands. Seit 1997 arbeitet er als Bühnenmusiker und Komponist für das Theater. Zu seinen Arbeiten zählen u.a. »Die Wildente« in der Regie von Barbara Bürk am Schauspiel Hannover, »Kabale und Liebe« für den Regisseur Andreas Kriegenburg am Schauspiel Düsseldorf sowie »Trauer muss Elektra tragen« von Stephan Kimmig am Deutschen Theater Berlin. Am gleichen Ort entstehen mit dem Regisseur Bastian Kraft »Die Schönheit von Ost-Berlin«, mit Lilja Rupprecht die Liederabende »Die Legende vom 60/40-Gemisch« sowie »Moritz Grove präsentiert Casablanca«, des Weiteren die Musik für die Inszenierungen »Burn Baby Burn« mit Regisseur Fabian Gerhardt und »Dieses Kind« in der Regie von Lily Sykes. »Weil sie nicht gestorben sind« ist die zweite Zusammenarbeit mit Brit Bartkowiak, nach »Wodka-Käfer«, das im Dezember 2015 am Deutschen TheaterBerlin uraufgeführt wird.

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit