Information & Service

Theaterkasse 0551.49 69-300

Öffnungszeiten der Theaterkasse: Mo-Fr 10.00-19.00 Uhr | Sa 11.00-14.00 Uhr

Informationen

Hier finden Sie Informationen und allgemeine Hinweise zum Theater.

 

Spielzeitheft 2017/18

Liebes Publikum,

nähert man sich dem Deutschen Theater Göttingen vom Theaterplatz scheint die Welt in Ordnung. Die klassizistische Eleganz des Gebäudes, eingebettet in farbenfrohe Blumenbeete und sattes Grün, kündet noch immer von bürgerlichem Selbstvertrauen und der Gewissheit, dass Kultur unverzichtbarer Bestandteil einer kultivierten Gesellschaft ist. Man könnte nun annehmen, dass, wer das Privileg hat, hier zu arbeiten, die Niederungen des Alltags verlässt, um sich in Ruhe der Kunst zu widmen.

Doch auch wenn die Bühne der Ort der Imagination ist, die Realität bleibt nicht am Bühneneingang zurück. Sie begleitet uns alle täglich zu den Proben, den Vorstellungen aber auch bei Diskussionen über den Spielplan oder über die strategische Ausrichtung des Theaters für die Zukunft. Die klassizistischen Säulen des Portals können nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Gewissheiten der bürgerlichen Gesellschaften gerade auf einem harten Prüfstand stehen. Die Digitalisierung schreitet fort und kein Bereich der Gesellschaft wird ausgespart. Noch ist nicht abzusehen, wohin die Reise wirklich geht und was sie für jeden von uns bedeutet. Es fehlen tragfähige Konzepte, wie eine Gesellschaft im digitalen Zeitalter aussehen soll. Wir spüren, dass die Grenze von realer und virtueller Welt immer mehr verschwimmt und wir bekommen gerade einen Eindruck davon, was dies bedeuten kann. »Wie wirklich ist die Wirklichkeit?« fragte 1976 Paul Watzlawick in seinem berühmten Buch. Nur 40 Jahre später müssen wir uns auch die Frage stellen, wie wahr die Wahrheit denn noch ist, ob es noch eine allgemeine, verbindliche Wahrheit gibt, oder ob sie in einer Gesellschaft, die sich das ›Ich‹ zum Fetisch auserkoren hat, längst zur Privatsache geworden ist.Das Theater ist das älteste virtuelle Medium der Menschheit, die Bühne der älteste virtuelle Raum. Um ihn zu betreten bedarf es keiner hochgerüsteten Hardware, die natürliche Grundausstattung des Menschen an Fantasie, Verstand und Empathie reichen aus, um sich mit dem Geschehen auf der Bühne zu verbinden und es im eigenen Kopf weiterleben zu lassen. Die Digitalisierung eröffnet faszinierende Möglichkeiten, Illusionen zu perfektionieren und übertrifft mittlerweile das Theater als ›Illusionsmaschine‹ bei weitem, das mit seinem ›natürlichen‹ 3-D dagegen fast behäbig daher kommt. Und natürlich stellen auch wir Theatermacher, wie viele andere Menschen, uns die Frage, was die technische Entwicklung bedeutet, für unsere Kunst, unsere Arbeitsplätze und auch für uns persönlich.

Vielleicht liegt aber in der physikalischen Beschränktheit des Theaters auch seine Stärke. Auch wenn es auf der Bühne von fernen Welten und Zeiten erzählt, findet das im Hier und Jetzt statt – und natürlich in den Köpfen der Zuschauer. Im Gegensatz zur interaktiven Virtual Reality, die auf Überwältigung des menschlichen Gehirns setzt, sind die Möglichkeiten des Theaters sehr beschränkt, seine Zuschauer zu manipulieren. Der Zuschauer bestimmt selbst den Grad der Distanz, den er zum Bühnengeschehen einnimmt und bleibt damit souverän. Das ist die Verabredung von Anbeginn des Theaters. Und diese Verabredung macht Sinn, denn von Anbeginn an wohnt dem Theater der gesellschaftliche Auftrag inne, zu einer kollektiven Wahrheitsfindung beizutragen. Es ist kein Zufall, dass das Theater in einer Demokratie seine erste Blütezeit erlebte und dass in den antiken Stücken das Austarieren von individuellen und gesellschaftlichen Interessen ein zentrales Thema sind. Auch damals war klar: Eine demokratische Gesellschaft muss sich über die Grenzen verständigen, die sie sich selbst setzt. Und: Die Verantwortung für eine demokratische Gesellschaft tragen alle. Auch die Theaterleute.
Auch der Spielplan 2017/18, über den Sie die folgenden Seiten informieren, versucht, dieser Verantwortung gerecht zu werden. Er soll Anregung sein, in unübersichtlichen Zeiten darüber nachzudenken, wie eine Gesellschaft, in der wir leben wollen, aussehen soll.

Dass diese Gesellschaft demokratisch sein soll, steht für uns außer Zweifel. Dass wir aber gerade erleben, dass Populisten versuchen, die Demokratie auszuhöhlen, indem sie den Streit um die besten Argumente und das Ringen um Wahrheit durch ›alternative Fakten‹ ersetzen, gibt Anlass zur Sorge. Wir begegnen dem mit unserem Festival ›Rechts(D)ruck‹, das im September stattfindet. Ein langes Wochenende bietet die Möglichkeit, diesem Phänomen nachzuspüren, auf der Bühne und in diskursiven Formaten.

Ich lade Sie ein, sich mit uns am schönen Haus am Wall zu erfreuen, die Standhaftigkeit gegenüber schnellen Erklärungsmodellen der Wirklichkeit zu wahren und die Demokratie mit der Teilnahme am Geschehen des Deutschen Theaters zu verteidigen.

Ihr
Erich Sidler
Intendant

 

Theaterkasse 0551.49 69-300

theaterkasse@dt-goettingen.de

DT – 1

sitzplan2012-2013-937.jpg
                                                                                      regulär          ermäßigt

A – 1. Parkett Reihen 1-7 | 1. Rang Reihe 1           28,00 EUR      15,50 EUR

B – 2. Parkett Reihe 8-13 | 1. Rang Reihen 2-4     23,50 EUR       14,00 EUR

C – 2. Rang Mitte | sichteingeschränkte Plätze    17,00 EUR       10,50 EUR

D – 2. Rang außen | 3. Rang                                    12,00 EUR        7,00 EUR

 

Die Preise gelten für Veranstaltungen des Deutschen Theater Göttingen. Das DT behält sich vor, auf Sonderveranstaltungen, Gastspiele, Musiktheaterproduktionen, Premieren o. a. Zuschläge zu erheben bzw. die Preise neu festzusetzen. Die Preise schließen Altersversorgungsabgabe und Garderobengebühr ein.


DT – 2

Schauspiel:         freie Platzwahl 15,00 EUR / 9,50 EUR ermäßigt
Jugendstück:      freie Platzwahl 14,00 EUR / 8,50 EUR ermäßigt


DT Mobil / externe Spielstätten

freie Platzwahl 15,00 EUR / 9,50 EUR ermäßigt


DT – X Keller

freie Platzwahl 15,00 EUR / 9,50 EUR ermäßigt


Ermäßigte Karten

erhalten Schüler, Auszubildende, Studierende außerdem Personen im Freiwilligen Sozialen / Ökologischen / Kulturellen Jahr jeweils bis zum 30. Lebensjahr, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillige Wehrdienstleistende, Empfänger der Grundsicherung und von ALG II sowie Begleitpersonen von Schwerbehinderten bei Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises. Es kann jeweils nur eine Ermäßigungsart in Anspruch genommen werden und nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises können wir die Ermäßigung gewähren. Bitte halten Sie den Ermäßigungsnachweis beim Einlass unaufgefordert bereit und zeigen diesen bei der Kartenkontrolle dem Einlasspersonal.


Sonderpreise

Blauer Tag

Für die im Monatsspielplan so gekennzeichneten Vorstellungen erhalten Sie eine Karte zum Einheitspreis von 7,00 € auf allen Sitzplätzen.

aboplus

Abonnenten des Göttinger Tageblatts erhalten für die im Monatsspielplan so gekennzeichneten Vorstellungen eine Ermäßigung von 20 %. Hierfür benötigen Sie lediglich den betreffenden Coupon vom GT.

Kulturticket

Bei Vorlage des Studienausweises erhalten Studierende der Georg-August-Universität Göttingen und der PFH in Göttingen Karten zu den Sonderkonditionen des Kulturtickets zu allen Vorstellungen des DT – ausgenommen sind Gastspiele und Sonderveranstaltungen. Kartenreservierungen sind ab drei Tagen vor der Vorstellung möglich, die Abholung der Karten ist an der Abendkasse gegen Vorlage des Studentenausweises möglich.

Kulturpforte

Das DT stellt dem Kulturpforte Göttingen e.V. für ausgewählte Veranstaltungen ein spezielles Kartenkontingent zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://kulturpforte-goettingen.jimdo.com/

Unser Besucherservice hilft Ihnen bei allen Fragen
zum Deutschen Theater Göttingen gern weiter!

Theaterkasse 0551.49 69-300
theaterkasse@dt-goettingen.de

Öffnungszeiten der Theaterkasse und des Abobüros:

Mo-Fr von 10.00-19.00 Uhr

Sa von 11.00-14.00 Uhr

Abendkasse jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

 

Jobs

 

Mein Platz – die Abonnements

Stressfrei ins Theater – Kein Planungsstress, ausverkaufte Vorstellungen gibt es für Sie nicht, kein Anstehen, Rabatte auf zusätzliche Tickets und exklusive Extras – mit einem Festabo des Deutschen Theater Göttingen sichern Sie sich nicht nur Ihren Wunschplatz am Wochentag Ihrer Wahl:

Sie sparen
20 % Ermäßigung (außer Premierenabo) im Abo und in allen anderen Veranstaltungen des Deutschen Theater Göttingen (nicht für Gastspiele und Sonderveranstaltungen).

Sie buchen früher
Abonnenten haben ein Vorkaufsrecht: Bereits einen Tag vor dem jeweiligen Vorverkaufsstart (der erste Dienstag im Monat für den Folgemonat) können Sie Tickets für alle Vorstellungen im Deut¬schen Theater Göttingen erwerben. Hierfür steht den Abonnenten jeweils ein festes Kontingent für alle Veranstaltungen zur Verfügung.

Sie sind besser informiert
Abonnenten erhalten nicht nur monatlich den Leporello per Mail, alle zwei Monate informiert Sie der Abobrief über neue Stücke, Premieren und Projekte.

Sie bleiben flexibel
Können Sie eine Veranstaltung nicht besuchen, ist es möglich, diese bis einen Tag vorher zu stornieren. Sie erhalten einen Tauschgutschein, den Sie ganz einfach für einen anderen Tag oder auch eine andere Vorstellung Ihrer Wahl einsetzen können. Oder Sie laden einen Bekannten ein – die Tauschgutscheine sind ebenso wie Ihr Aboausweis übertragbar.

Wir beschenken Sie
Mein Platz – Dein Platz. Bei erfolgreicher Vermittlung eines Neuabonnements revanchieren wir uns bei Ihnen mit einer Einladung: Treffen Sie in ungezwungener Atmosphäre Mitglieder des Ensembles und der Theaterleitung, genießen Sie ein unterhaltsames Programm, das speziell für diesen Anlass zusammengestellt wurde und lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. (Bitte teilen Sie den Namen der von Ihnen geworbenen Neuabonnenten der Theaterkasse mit. Die Kolleginnen und Kollegen werden Sie dann auf die Einladungsliste setzen.)

Sie sehen alles
Neuabonnenten können in einer kostenlosen Führung einen Blick hinter die Kulissen des Deutschen Theater Göttingen werfen und so Eindrücke vom künstlerischen und technischen Betrieb sowie von der Geschichte des Hauses gewinnen. Zeigen Sie dafür Ihren Aboausweis bei einer regulären Theaterführung an der Theaterkasse vor und erhalten Sie so einen kostenfreien Rundgang hinter die Kulissen. Die Termine der Theaterführungen entnehmen Sie dem jeweiligen Leporello.

Einsteigen jederzeit möglich – Sollten Sie Ihr Abo nach der ersten regulären Veranstaltung dieser Aboserie buchen, zahlen Sie nur noch die verbleibenden Stücke Ihres Wunschabos.

Die Ersten sein – das Premierenabo
Sie besuchen 10 Premieren im DT — 1
Die Premieren finden überwiegend samstags statt. Sie zahlen den Kassenpreis plus Premierenaufschlag – dafür gehören Sie zu den Ersten, die eine neue Produktion des Deutschen Theater Göttingen erleben.

Theater am Nachmittag – das Sonntagsabo (S)
Ideal für alle, die den Theaterbesuch am Wochenende vorziehen oder lieber nachmittags ins Theater gehen: Das kleine Spezialangebot mit den Vorteilen des großen Abos – fünf Sonntagsvorstellungen um 15.00 Uhr im DT—1.

Gar nicht alltäglich – die Wochentagsabos – nun auch am Samstag
Sie sehen 10 Aufführungen am gewünschten Wochentag mit einer Ermäßigung von 20 %.

Das Jugendabo – das Wochtagsabo für junge Menschen
Die supergünstige Variante unseres Aboklassikers für Schüler, Auszubildende, Studierende, Bundes¬freiwilligendienstleistende bis zum 30. Lebensjahr: 20 % Ermäßigung auf den bereits ermäßigten Eintrittspreis.

Keine halben Sachen – die Kleine Auswahl
Fünf Stücke im DT—1, verteilt über die gesamte Spielzeit – am festen Wochentag, mit festem Sitzplatz, mit allen Abovorteilen.

Probieren und studieren – das Schnupperabo
Das ideale Angebot für alle Theaterneulinge oder auch ein hervorragendes Weihnachtsgeschenk: drei Stücke im DT—1 und den anderen Spielstätten des Deutschen Theater Göttingen als Schnupperpaket für ein reguläres Abo. Die genauen Preise für das Schnupperabo erfahren Sie an der Theaterkasse.

Wenn alles getan ist – das After-Work-Abo (H)
Unser Paket für Berufstätige, Pendler und Nachtschwärmer: Alle Vorstellungen finden mittwochs um 20.30 Uhr statt. Bei dieser Variante werden fünf Vorstellungen pro Spielzeit angeboten.

Mit netten Kollegen ins Theater – das Betriebsabo
Das Angebot für alle Betriebe oder öffentlichen Einrichtungen: Gruppen ab 15 Personen können bis zu 33 % sparen. Bilden Sie eine Interessengemeinschaft, bestimmen Sie eine Kontaktperson und melden Sie Ihre Gruppe bei uns an. Sie genießen fortan alle Vorteile unserer Wochentagsabos und gehen wahlweise 10 mal oder 5 mal pro Spielzeit ins Theater.

Wahlabo
Mit dem Wahlabo erwerben Sie einen Gutschein für 10 Vorstellungsbesuche im DT—1
Dieses Abo ist jederzeit an der Theaterkasse erhältlich. Sie bestimmen beim Kauf lediglich die Platzkategorie. Bezüglich der Vorstellung, des Termins und der Anzahl der Plätze haben Sie die freie Wahl. Sie können mit dem Wahlabo also allein, zu zweit, aber auch zusammen mit Freunden ins Theater gehen und erhalten bei jedem Theaterbesuch 10 % Ermäßigung auf alle mit dem Wahlabo gebuchten Karten. Für Premieren, Gastspiele und Sonderprogramme kann das Wahlabo jedoch nicht eingelöst werden.

Musikstadt Göttingen
Das Göttinger Symphonie Orchester, die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und das Deutsche Theater Göttingen kooperieren miteinander und geben ab der Spielzeit 2016/17 ein gemeinsames Abo »Musikstadt Göttingen« heraus. Das neue Abo beinhaltet sechs Veranstaltungen. Mit diesem Abo setzen die großen Göttinger Kulturinstitutionen ein Zeichen ihrer Verbundenheit. Alle Veranstaltungen finden jeweils an einem Sonntag um 17.00 Uhr im Deutschen Theater Göttingen statt. Das Abo bietet drei Symphoniekonzerte des Göttinger Symphonie Orchester, eine Oper der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und zwei musikalische Produktionen des Deutschen Theater Göttingen. Das Abo wird im Deutschen Theater Göttingen angelegt, verkauft und verwaltet.

Spezialangebote
5-vor-Card
Freier Eintritt in letzter Minute
Unser Angebot für alle spontanen Theaterfans: Fünf Minuten vor Vorstellungsbeginn erhalten Sie eine Karte für den besten Platz, der noch zu haben ist. Auch in der Premiere. Für mehr als 450 Vorstellungen im Jahr.
Ausgenommen sind das Silvesterprogramm, Gastspiele und Sonderveranstaltungen.
Gültigkeit: Ein Jahr ab Kauf. Reservierungen sind leider nicht möglich. Diese Karte ist nicht übertragbar.

Preis: 120,00 € | ermäßigt 70,00 €

DT Card
Sie sind Stammgast und möchten flexibel bleiben? In diesem Falle haben wir genau das Richtige für Sie: Die DT Card, die Ihnen ein Jahr lang für jeden Besuch eine Karte zum ermäßigten Preis garantiert (Ermäßigung rund 40 Prozent).
Ausgenommen sind das Silvesterprogramm, Premieren, Gastspiele und Sonderveranstaltungen.
Gültigkeit: Ein Jahr ab Kauf.

Preis: 65,00 € | ermäßigt 25,00 €

MeinDT Card – Eine Kundenkarte für alle Fälle
Wir möchten Ihren Theaterbesuch noch intensiver gestalten – mit unserer Kundenkarte meinDT! Sie erhalten entsprechend Ihrer persönlichen Interessen gezielt Informationen zu besonderen Veranstaltungen oder exklusiven Angeboten rund um den Besuch im Deutschen Theater Göttingen.
Freuen Sie sich, für jeden vierten Besuch erhalten Sie einen zehnprozentigen Rabatt auf den Kartenpreis.
Kurzum: Mit Ihrer persönlichen meinDT Card haben Sie noch mehr von Ihrem Theaterbesuch, exklusiv und kostenlos.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie bitte mit unserer Theaterkasse Kontakt auf. Telefon 0551.496911 – E-Mail theaterkasse@dt-goettingen.de

Immer ein gutes Geschenk
Zu allen Anlässen: Ein Geschenkgutschein für das Deutsche Theater Göttingen. Nun auch online in unserem Webshop. Klicken Sie hier.

Wir wünschen Ihnen viele anregende Theaterabende in Ihrem Deutschen Theater Göttingen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
1.1. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Deutschen Theater in Göttingen GmbH (DT) und seinen Besuchern.
Mit Erwerb einer Eintrittskarte oder Abschluss eines Abonnementvertrages gelten diese Bedingungen als vereinbart. Für Abonnenten gelten daneben die Abonnementsbedingungen.

1.2. Für Veranstaltungen Dritter in den Räumlichkeiten des DT gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen des DT nur eingeschränkt und nur insoweit, als die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fremdveranstalter nichts Abweichendes vorsehen.

2. Öffnungszeiten der Theaterkasse
Das Abonnementbüro, die Tageskasse und der telefonische Vorverkauf sind zu den in den regelmäßigen Veröffentlichungen des DT angegebenen Zeiten geöffnet.
Diese sind:
Montag bis Freitag 10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag 11.00 bis 14.00 Uhr
In diesen Zeiten erreichen Sie die Theaterkasse für Kartenreservierungen auch unter der Rufnummer 0551.49 69-11.
Darüber hinaus öffnet die Theaterkasse jeweils eine Stunde vor Beginn einer Vorstellung. Während dieser Zeit kann kein Verkauf von Karten für andere Termine vorgenommen werden.
Außerhalb dieser Öffnungszeiten erreichen Sie die Theaterkasse über Fax: 0551.49 69-82 sowie per E-Mail unter theaterkasse@dt-goettingen.de
Die Webseite lautet: www.dt-goettingen.de
Anschrift:
Deutsches Theater in Göttingen GmbH,
Theaterplatz 11
D- 37073 Göttingen

3. Vorverkauf
Der Vorverkauf beginnt in der Regel am 1. Dienstag eines Monats für den Folgemonat. Für einzelne Produktionen kann es einen vorgezogenen Vorverkaufsbeginn geben. Die näheren Vorverkaufsbedingungen regeln sich nach den Veröffentlichungen des DT. Durch Feiertage kann es zu Verschiebungen des Vorverkaufsbeginns kommen, diese werden in den regelmäßigen Veröffentlichungen des DT kommuniziert, telefonische Kartenreservierungen sind frühestens mit Beginn des jeweiligen Vorverkaufs möglich. Telefonische Kartenreservierungen gelten als vorläufige Reservierungen und werden erst mit Bezahlung verbindlich.

4. Kartenpreise
Die genannten Preise gelten für Veranstaltungen des Deutschen Theaters Göttingen. Das DT behält sich vor, auf einzelne Veranstaltungen Zuschläge zu erheben bzw. die Preise neu festzusetzen. Alle Preise schließen Altersversorgungsabgabe und Garderobengebühr ein. Theaterkarten enthalten keine Mehrwertsteuer.

4.1. Ermäßigung
Ermäßigte Karten erhalten Schüler, Auszubildende, Studierende, außerdem Personen im Freiwilligen Sozialen / Ökologischen / Kulturellen Jahr jeweils bis zum 30. Lebensjahr, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillige Wehrdienstleistende, Empfänger der Grundsicherung und von ALG II sowie Begleitpersonen von Schwerbehinderten bei Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises. Es kann jeweils nur eine Ermäßigungsart in Anspruch genommen werden. Die Ermäßigung kann nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt werden. Bitte den Ermäßigungsnachweis beim Einlass unaufgefordert bereithalten.

4.2. Kartenabholung
Reservierte Karten liegen grundsätzlich bis zum vereinbarten Abholtermin an der Theaterkasse bereit. Nicht rechtzeitig abgeholte Reservierungen werden nach dem Abholtermin automatisch gelöscht, die Karten gehen in den Vorverkauf zurück.

4.3. Kartenversand
Eintrittskarten werden gegen eine Versandpauschale von 3,00 € per Lastschrift zugeschickt. Beim Versand trägt der Käufer das Versandrisiko, bei Verlust ist das DT nicht zum Ersatz verpflichtet.

4.4. Kartenrückgabe
Gekaufte Karten werden grundsätzlich nicht zurückgenommen.

4.5. Gruppenbestellungen
Gruppenbestellungen für Schulklassen können im Ganzen bis 10 Tage vor der Vorstellung storniert werden. Danach kann nur noch ein Teilkontingent von höchstens zehn Prozent der Gesamtbestellung bis spätestens eine Stunde vor der Vorstellung storniert werden. Den Gruppenrabatt gibt es für Gruppen ab 15 Schülerinnen und Schülern oder Kindern.

4.6. Nacheinlass
Nach Vorstellungsbeginn besteht für zu spät kommende Besucher kein Sitzplatzanspruch mehr. Nacheinlass ist nur in Absprache mit dem Einlasspersonal möglich.

5. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten des Kartenkäufers werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet, gespeichert und genutzt. Das DT ist berechtigt, die Daten an natürliche oder juristische Personen weiterzugeben, sofern diese den Kartenverkaufsvertrag durchführen und durch das DT mit dem Kartenvertrieb beauftragt worden sind. Gleiches gilt für die Weitergabe an andere Theater, sofern der Kartenverkaufsvertrag ein gemeinsames Angebot dieser Theater unter Beteiligung des DT darstellen sollte. Dritte im vorgenannten Sinne werden vom DT auf die Einhaltung des Datenschutzrechts verpflichtet. Der Kunde willigt hierin mit Abschluss des Eintrittskartenkaufs ein.

6. Abonnement
6.1. Dauer
Das Abonnement gilt für eine Spielzeit und verlängert sich stillschweigend, wenn es nicht bis zum 31. Mai eines Jahres für die folgende Spielzeit schriftlich gekündigt wird. Wünsche nach Verlegung des Abonnements auf einen anderen Tag bzw. in eine andere Gruppe oder auf Platzveränderung können gern an der Theaterkasse angemeldet werden.

6.2. Abonnementausweis und Zahlungsbedingungen
Die Abonnentinnen und Abonnenten erhalten zu Beginn der jeweiligen Spielzeit einen Abonnementausweis mit den Vorstellungsterminen sowie die Rechnung.

6.3. Umtausch von Aboterminen
Kann eine Abovorstellung nicht wahrgenommen werden, besteht die Möglichkeit, durch Umtausch die gleiche Produktion an einem anderen Tag zu besuchen. Der Umtausch muss spätestens einen Werktag vor der angesetzten Abovorstellung erfolgen. Für jeden Umtausch wird pro Karte eine Gebühr von 1,00 € erhoben. Die Gebühr entfällt, wenn das DT den Umtausch verursacht hat. Das Theater kann die Gültigkeit der Tauschgutscheine für einzelne Vorstellungen einschränken
oder ausschließen.

7. Bild- und Tonaufnahmen
Bitte beachten Sie, dass Bild- und Tonaufnahmen unserer Veranstaltungen aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet sind.

8. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz
Das Deutsche Theater Göttingen ist weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitbeilegungsstelle teilzunehmen.

Kontakt

Intendant, Erich Sidler
Mitarbeiterin Sybille Jodar 0551.49 69-220, Telefax 0551.49 69-229

Verwaltungsdirektorin, Sandra Hinz
Mitarbeiterin Nicola Keutmann 0551.49 69-240, Telefax 0551.49 69-249

Kasse 0551.49 69-300, theaterkasse@dt-goettingen.de, Öffnungszeiten: Mo-Fr 10.00-19.00 Uhr, Sa 11.00-14.00 Uhr

Leiterin Kommunikation, Inge Mathes 0551.49 69-334, presse@dt-goettingen.de

Theaterpädagogin, Gabriele Michel-Frei 0551.49 69-361, theaterpaedagogik@dt-goettingen.de

Disponent und Leitung Künstlerisches Betriebsbüro, Mathias Putterer 0551.49 69-350

Chefdramaturg, Matthias Heid 0551-49 69-381

Dramaturgin und Leiterin Programm Kinder und Jugendliche, Sonja Bachmann 0551.49 69-384

Dramaturg, Thomas Gipfel 0551.49 69-383

Dramaturgin, Sara Örtel 0551.49 69-382

Technischer Direktor, Marcus Weide 0551.49 69-402

DT Bistro 0551.53 151 80, dtkeller@t-online.de, http://www.dt-bistro.de

Georges Pauly, Ensemblefotos www.gpauly.com

 

 

 

Impressum

Deutsches Theater
in Göttingen GmbH
Theaterplatz 11, 37073 Göttingen
www.dt-goettingen.de
Telefon 05 51.49 69-0
Telefax 05 51.49 69-249
E-Mail nkeutmann@dt-goettingen.de


1. Geschäftsführer: Intendant Erich Sidler
2. Geschäftsführerin: Verw.-Dir. Sandra Hinz
Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 MDStV


Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Rolf-Georg Köhler
Amtsgericht Göttingen HRB 356
USt.-ID-Nr. DE 115 312 702
Steuer-Nr. 20/206/03912


Intendanz
Erich Sidler


Design & Technische Realisation
GK+

Spielplan Karten Kontakt
down
spielzeit