slide

Herta Müller - Im Heimweh ist ein blauer Saal

»Ich stehe (wie so oft) auch hier neben mir selbst.« So begann Herta Müller ihre Tischrede nach der Verleihung des Literaturnobelpreises in Stockholm 2009. Andere mögen von Identität reden, Herta Müller wusste immer schon: Mit sich selbst allzu einig zu sein, wird schnell gefährlich. Aus dem Zweifel entsteht die bessere Literatur. Seit bald vier Jahrzehnten beweisen dies ihre zahlreichen Romane und Essays. Sprachlich stets eindringlich und intensiv, thematisch immer relevant. Ihre Collagen, ursprünglich schlicht als geistreiche Alternative zur Urlaubspostkarte gedacht, haben sich längst als Kondensat ihrer Prosa erwiesen. Und für sie selbst zur wiederkehrenden Aufgabe: »Überall haben Wörter gewartet, ich habe sie nur ausschneiden müssen.«
Ihren neuen Collagen-Band »Im Heimweh ist ein blauer Saal« (Hanser 2019) präsentiert sie gemeinsam mit Ernest Wichner.

© von Becker

https://literaturherbst.reservix.de/p/reservix/event/1435338

 

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit