• slide
  • slide
  • slide

ich bin nach deutsch jagen

Ausgangspunkt waren Briefzeugnisse ehemaliger Göttinger Zwangsarbeiterinnen, die meist aus Polen oder der Ukraine kamen. Ihr Wortlaut hat uns genauso interessiert wie die Reaktion auf diese Geschichten bis heute. So entstand ein Stück über Ängste und Sehnsüchte, aber vor allem über Erinnerung. Angenähert haben wir uns dem schwierigen Thema mit Hilfe des forschenden Theaters, der Einfühlung über Stanislawski und choreographischen Elementen des Tanztheaters.

Komposition Pauline Jung, Noah Lokocz
Choreographie Ulrike Grell (Tanzzentrum Göttingen)
Spielleitung Claus Schlegel
Mit Schüler*innen des Oberstufen DS-Kurses von Claus Schlegel

 

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen