Lesung, Wein und Musik

»Als die Römer frech geworden«

Weder der genaue Ort noch der genaue Zeitpunkt der Varus-Schlacht – auch als Hermannsschlacht oder Schlacht im Teutoburger Wald bekannt – sind wirklich dokumentiert. Den zeitgenössischen römischen Geschichtsschreibern ist sie nur wenige Zeilen wert, Tacitus’ Schilderungen entstanden fast 200 Jahre später. Die alten Germanen hatten es noch nicht so mit dem Aufschreiben, weshalb die Berichterstattung nicht als wirklich ausgewogen gelten kann. Fest steht: sie fand statt, irgendwann in der zweiten Hälfte des Jahres 9 irgendwo im Teutoburger Wald, und die Germanen haben gewonnen.

Der germanische Feldherr Arminius wurde zum deutschen Helden, schon zu Zeiten als es Deutschland noch gar nicht gab, posthum 1875 mit einem Denkmal belohnt. Die hohe Literatur hat ihn, mit Ausnahme von Kleist, ignoriert, aber für das Genre des historischen Unterhaltungsromans diente er als Inspiration. Wo es an Fakten fehlt, ist Raum für Fantasie. Lassen Sie sich entführen in die Welt der römischen Legionen und der germanischen Krieger. Und Tusnelda hätte da auch noch einiges aus dem Privatleben des siegreichen Heerführers zu berichten.

Mit
Moritz Schulze | Lesung
Catherine Aglibut | Violine
Christoph Sommer | Theorbe

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen