• slide
  • slide
  • slide

#Hörspiel Göttingen 2070

»Überwasser Unterwegs« – Göttingen 2070
Utopie oder Dystopie? – das darf jede*r Zuhörer*in für sich persönlich entscheiden.
Wie wird es sein, wenn Göttingen am Meer liegt?
Wird die Ernährung der Weltbevölkerung gewährleistet sein?
Welche Möglichkeiten wird es für das Recycling von Plastikmüll geben?
Wie sehen die heutigen Klima-Aktivist*innen das Leben nach der Katastrophe?
Wird es möglich sein mit Gott in direkten Kontakt zu treten?

Göttingen am 6. Juni 2070. Die gesamte Altstadt liegt unter Wasser. Nur die Kirchtürme von St. Jakobi und St. Johannes, das Neue Rathaus und natürlich die Engel-Statue auf dem Dach des Deutschen Theater Göttingen ragen noch aus den Fluten. 27 Jahre nach dem großen Leinetal-Dammbruch nimmt uns die junge Radiomoderatorin Marie in ihrer Sendung »Überwasser Unterwegs« auf Entdeckungsreise mit, bei der wir auf eine Wissenschaftlerin, eine ehemalige Klimaaktivistin, einen ambitionierten Tontechniker und zwei junge Taucher treffen.
Clubleitung #Hörspiel Gabriele Michel-Frei, Gerd Zinck
Stücktext & Sprecher*innen Elisa Gancitano (Marie), Ole Bartel (Jo), Ole Bunjes (Thade), Petra Dresing (Prof. Ida Kramer,) Anton Braunschweig (Dev) und Nicole Braunschweig (Lola)
Musik Anton Braunschweig
Schnitt & Nachbearbeitung Bernd Schumann
Dauer des Hörspiel 23 Minuten
Premiere 4. Juni 2021 in der Sendung »DT Ohrengold« im Stadtradio Göttingen

Neben dem Hörspiel sind Ortsbeschreibungen in und um Göttinger Sehenswürdigkeiten entstanden. Diese werden als QR Codes lesbar an den entsprechenden Orten angebracht und über ein Handy oder I-Pad mit Kopfhörern zu hören sein.
Im DT–2 ist während des Festivals eine Hörspiel-Lounge eingerichtet und die Ortsbeschreibungen werden im DT–X Satellit live vorgestellt.
Spielort Hörspiel Hörspiel-Lounge im DT–2
Termine 3. und 4. Juli | jeweils 15.00 Uhr
Präsentation der Ortsbeschreibungen DT–X Satellit
Termin Dienstag, den 6. Juli | 17.00-19.00 Uhr

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit