• slide
  • slide
  • slide

Verstehen nicht verstehen

Kulturpreis des Landkreises Göttingen 2016 erhalten!

Von Hanna Hegenscheidt
18 Kinder aus zehn Nationen stehen auf der Bühne des DT — 2. Sie sprechen verschiedene Sprachen und kommen aus diversen Kulturen. Ihre Hautfarben und Familiengeschichten unterscheiden sich. Genauso wie ihre Hintergründe und Rituale. Ein großes Durcheinander – oder?
In kleinen und großen Situationen und Begegnungen gehen die Kinder vor allem mit Bewegung, aber auch mit Sprache auf eine Reise: Welchen Teil meines Körpers soll ich bewegen, wenn »bâzu« gesagt wird? Wie geht Verstehen durch Vertrauen? Womit kann ich mein Gegenüber absichtlich verwirren? Welche Sprache spricht mein Körper? Was darf ich, was ist verboten? Welche Gemeinsamkeiten haben wir? Und was verstehe ich nicht? Es kommt zu unzähligen Missverständnissen – aber auch zu erhellendem Verständnis.

Im Rahmen von SCHULE:KULTUR! arbeiteten die Brüder-Grimm-Schule Göttingen und das Deutsche Theater Göttingen in der Spielzeit 2015/16 ein Jahr zusammen an dieser Inszenierung.

Trailer

Pressestimmen

Bildergalerie

Spielplan Karten Kontakt Impressum
down
spielzeit