• slide
  • slide
  • slide

Welche Droge
passt zu mir?

Eine Einführung von Kai Hensel

Hanna ist Ehefrau, Hausfrau und Mutter. Ihr Mann Stefan ist leitender Ingenieur, relativ erfolgreich, sportlich. Ihr siebenjähriger Sohn Pascal ist ein zarter Junge, der zwar eine gewisse musische Begabung hat, sich in der Schule aber nur schwer durchsetzen kann. Das Eigenheim ist gekauft, zu einem guten Preis, und stilvoll eingerichtet. So weit, so gewöhnlich. Doch die Harmonie des ›Schöner Wohnen‹-Idylls ist keine Selbstverständlichkeit, sondern harte Arbeit: Für den Mann eine fürsorgliche Gattin sein, Hemden bügeln, gesunde und schmackhafte Mahlzeiten bereiten, eine leidenschaftliche Liebhaberin sein, mit eigenem Kopf und Verstand. Für den sensiblen Sohn eine liebevolle Mutter, die dessen Schwächen immer als Stärken sehen kann. Als ›Mother’s Little Helper‹ waren die kleinen gelben Valium-Pillen, die in den 1960er Jahren das triste Hausfrauendasein aufmöbelten, bekannt. Als Hausfrau des neuen Jahrtausends hat Hanna sogar eine ganze Armada von ›Hilfsmitteln‹ zur Hand. Denn für jede Krise gibt es eine Rettung, für jedes Abschlaffen einen ›Muntermacher‹, für jede Anspannung einen ›Müdemacher‹. Liebe findet man in einer bunten Ecstasy-Tablette und die Erleuchtung in einem dunklen Hauseingang beim Straßendealer des Vertrauens.

Kai Hensels Monolog führt satirisch überspitzt in die chemische Zusammensetzung moderner Alltagsbewältigung ein. Detailliert stellt Hanna ihre Hausapotheke vor, mit der sich alle Familienpflichten mit Leichtigkeit und einem Lächeln erledigen lassen, auch wenn die Pupillen dabei stark geweitet sind. Für ihre Chemiestunde der besonderen Art hat Hanna gut recherchiert und alle möglichen Komplikationen austariert. Klar, dass Pioniere auf diesem Gebiet schon mal von Muskelkrämpfen, Überhitzung und halluzinierten Läusen geplagt werden. Doch Rückschläge lässt Hanna nicht zu. Sogar als das Eigenheim zur Großbaustelle wird und ihr Mann sich zum Problemsohn noch eine Tochter wünscht, sie behält das Ziel fest im Blick. Denn irgendwo da draußen ist sie, die Erfüllung der Sehnsucht. Man muss nur wissen, welche Droge zu einem passt.

Unter folgendem Link ist das Textbuch herunterzuladen:  www.textbuehne.eu

 

 

Trailer

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen