Klimakrise – Wie weiter?

Die Klimapakete der Bundesregierung – bürgernah oder zu kompliziert?
dt.1
Premiere 22. November 2022
Dauer 120 Minuten
16.03
Do
19:45-21:45 Uhr
Link zum Stream

Am 16. März u. a. mit
Christian Meyer, Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Am 31. Januar mit
Stefan Wenzel, Mitglied des Bundestags und Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
Leila Morgenroth
Werner Schulze
Alok Wessel
Volker Müller-Benedict
Moderation
Nora Kern und Nils König

Am 22. November mit
Petra Broistedt, Oberbürgermeisterin der Stadt Göttingen
Gerd Rappenecker, Vorstand der Stadtwerke
Dinah Epperlein, Leiterin des Referats für nachhaltige Stadtentwicklung
Ingo Voges, Geschäftsführer der Windkraft Dimarden GmbH
Frithjof Look, Baudezernent
Claudia Leuner-Haverich, Leiterin der Städtischen Wohnungsbau
Maik Lindemann, Leiter der Verkehrsplanung
Thomas Zimmermann, Prokurist der Göttinger Verkehrsbetriebe
Die Fortsetzung der Klimakonferenz im Deutschen Theater Göttingen unter dem Motto »Klimakrise – Wie weiter?« will in drei Veranstaltungen klären, ob es vorangeht mit dem Klimaschutz – in Göttingen, auf Bundes- und auf Landesebene – und ob wirklich schnell genug gehandelt wird. Im vergangenen Jahr hat sich die Veranstaltungsreihe zum Thema »Klimakrise – Was tun?« im Deutschen Theater Göttingen mit den Ursachen und Folgen der Klimakrise und den notwendigen Klimaschutz-Maßnahmen beschäftigt.
Nachdem es in der 1. Veranstaltung der Reihe »Klimakrise – wie weiter?« im Deutschen Theater Göttingen um die Klimapolitik der Stadt Göttingen und den Klimaplan 2030 ging, soll in der zweiten Veranstaltung die Bundesklimaschutzpolitik und ihre Auswirkungen auf Göttingen beleuchtet werden. Unter der Überschrift
»Die Klimapakete der Bundesregierung – bürgernah oder zu kompliziert?«
werden in Einführungsvorträgen verschiedene Themenbereiche der aktuellen Klimapolitik dargestellt und jeweils anschließend dazu der neue parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Stefan Wenzel, befragt.
Die Veranstaltung beginnt mit einem Einführungsvortrag von Alok Wessel, Physiker und Sprecher der Scientists for Future Regionalgruppe Göttingen, in dem die Politik der neuen im Vergleich zur alten Bundesregierung im Kontext des weltweiten Klimawandels beleuchtet wird. Danach wird Nils König, Vorstandsmitglied des Göttinger Klimaschutzbeirates, die neuen Ziele und Regelungen der Bundesregierung zum Ausbau der erneuerbaren Energien wie z.B. Photovoltaik und Windkraft erläutern und hinterfragen, ob der Ausbau schnell genug vorangeht. Dazu wird Staatssekretär Stefan Wenzel im Anschluss befragt.
Der Mathematiker Volker Müller-Benedict, der Scientists for Future im Göttinger Klimaschutzbeirat vertritt, führt anschließend in den Themenkomplex Bauen, Sanieren, Heizen ein und zeigt auf, wie das kommunale Handeln von den Rahmenbedingungen der Bundespolitik bestimmt wird und wo es Probleme gibt. Auch hierzu wird Stefan Wenzel dann befragt. Für die Zusammenstellung der Fragen an Wenzel zu beiden Themenkomplexen wurden sowohl die Stadtverwaltung, die Stadtwerke, die Energieagentur Region Göttingen und andere um eine Auflistung der drängensten Fragen gebeten.
Für den letzten Teil der Veranstaltung wurde Stefan Wenzel gebeten, zu wichtigen Aspekten einer langfristigen Klimapolitik selbst einen Vortrag zuhalten. Es sollen darin Themen wie Energiespeicherung, Wasserstoffproduktion, Energieimporte oder auch die Bindung von CO2 aus der Atmosphäre behandelt werden. Auch hieran schließt sich eine Befragung an.

Die Befragungen führen neben den drei Vortragenden noch Leila Morgenroth von der Energieagentur Region Göttingen und der Physiker Werner Schulze von Scientists for Future durch.
Die Moderation der Veranstaltung, die in Kooperation von Klimaschutzbeirat, Scientists for Future, KUNST e.V. und dem Deutschen Theater durchgeführt wird, übernimmt Nora Kern, Juristin und Vorstandsmitglied des Klimaschutzbeirates Göttingen.
Der Eintritt ist frei! Dennoch werden Karten für den Einlass benötigt, diese können an der DT-Kasse bestellt werden unter 0551.49 69-300
Video anzeigen

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.