facebook facebook facebook

Tosca

24.5.2018 | 19.45 Uhr

Ein Polit-Thriller, eine dramatische Liebesgeschichte, ein Stoff nicht nur für die Oper. Joachim Schlömer, als Regisseur und Choreograf ein Grenzgänger zwischen Musiktheater, Schauspiel und Tanz, erarbeitet für das Deutsche Theater Göttingen eine Version, in der sich das Schauspiel und die Musik Puccinis treffen.

Die Nashörner

25.5.2018 | 19.45 Uhr

Menschen beginnen, sich in Nashörner zu verwandeln. Mit dieser bedrohlichen Entwicklung sieht sich eines Sonntagvormittags Behringer konfrontiert, der noch ein wenig mitgenommen vom Alkohol, mit dem er am Vorabend eine Sinnkrise bekämpft hat, im Café sitzt. Erst glaubt er an Sinnestäuschung …

Im weißen Rössl

26.5.2018 | 19.45 Uhr

Es gab Zeiten, da fuhr der Mensch, wenn er wünschte, seinen Urlaub in exotischen Ländern zu verbringen, nach Österreich. An den Wolfgangsee zum Beispiel, ins Hotel ›Zum weißen Rössl‹, wo man vor traumhafter Bergkulisse am idyllischen See die Sommerfrische verbringen konnte. So nannte man die schönsten Wochen des Jahres, als noch nicht alles ›all inclusive‹ war. Der Wolfgangsee liegt im Salzkammergut, wo man bekanntlich ›gut lustig‹ sein kann.

Irrungen, Wirrungen

29.5.2018 | 20.00 Uhr

Eine Liebesbeziehung zwischen einem Adligen und einer Bürgerlichen im ausgehenden 19. Jahrhundert ist Anlass für »Viel Freud, viel Leid. Irrungen, Wirrungen«, wie es der Baron Botho von Rienäcker im Rückblick auf einen kurzen Sommer der Liebe mit Lene, einer jungen Berliner Wäscherin, formuliert.

Unser Dorf soll schöner werden

30.5.2018 | 20.00 Uhr

»Wir sind Golddorf! Maunker, freuet euch!« – So titelte die Lokalzeitung einst über Maunke. Heute erntet das Dörfchen andere Schlagzeilen. Nämlich, dass Hubert Fängewisch in seinem Partykeller Hitlers Geburtstag feiert …

Die nächsten Vorstellungen

24.5. Do
19:45 Uhr | DT - 1
25.5. Fr
20:00 Uhr | DT - 2
25.5. Fr
19:45 Uhr | DT - 1
25.5. Fr
22:30 Uhr | DT - X
26.5. Sa
19:45 Uhr | DT - 1
29.5. Di
19:45 Uhr | DT - 1
29.5. Di
20:00 Uhr | DT - 2
30.5. Mi
19:45 Uhr | DT - 1
30.5. Mi
20:00 Uhr | DT - 2
31.5. Do
10:00 Uhr | DT - 2
2.6. Sa
19:45 Uhr | DT - 1
2.6. Sa
17:00 Uhr | DT - 2
4.6. Mo
20:00 Uhr | DT - X
6.6. Mi
19:45 Uhr | DT - 1
7.6. Do
19:45 Uhr | DT - 1
8.6. Fr
19:45 Uhr | DT - 1
9.6. Sa
19:45 Uhr | DT - 1
10.6. So
15:00 Uhr | DT - 1
12.6. Di
19:45 Uhr | DT - 1
12.6. Di
19:00 Uhr | DT - X
13.6. Mi
20:30 Uhr | DT - 1
14.6. Do
20:00 Uhr | DT - X
15.6. Fr
19:45 Uhr | DT - 1
16.6. Sa
19:45 Uhr | DT - 1
17.6. So
17:00 Uhr | DT - 1

Aktuelles

news image

@spring.awakening.goettingen | Ein Rockmusical auf Instagram

Auf Instagram nennen sie sich die ›Spring Awakening Youngsters‹: Das sind Alma, Jakob, Moritz und Lillian. Die Vier haben einiges gemeinsam, vor allem aber spielen sie im Rockmusical »Spring Awakening« mit, das am 2. Juni seine Premiere im DT – 1 feiert. Dabei zeigen die Jugendlichen, die das Deutsche Theater zum Teil bereits lange aus der Mitwirkung in den DT Spielclubs kennen, ihren Blick auf die Entstehung des Musicals. Dies geschieht täglich durch die Kameras ihrer Smartphones. Dort stellen die Vier die Mitwirkenden vor und geben Eindrücke aus den Proben – und das auf Youngsterart. Der Instagramkanal ist in der App unter @spring.awakening.goettingen zu finden oder einfach unter untenstehendem Link.

news image

Ein Blick hinter die Kulissen mit dem Theater einBlick

In der Textreihe »Wie eine Aufführung entsteht« zeigt der hauseigene Kritikerclub »Scharfer Blick« am Deutschen Theater Göttingen in mehreren Folgen, welche, für das Publikum unsichtbare, Schritte im Vorfeld einer Theaterpremiere hinter den Kulissen zu gehen sind. Angefangen bei der sogenannten Bauprobe, einige Monate im Vorfeld der Premiere über die Arbeitsschritte in den einzelnen Werkstätten bis hin zu den Endproben zeichnen einzelne Texte den Weg einer Inszenierung anhand der Produktion »Ein Känguru wie du« von Ulrich Hub im DT – 2  nach. Die einzelnen Beiträge finden sich auf der Seite des Onlinemagazins Theater einBlick unter untenstehendem Link.

news image

Ein letzter Aquavit für »Herr Puntila und sein Knecht Matti«

Sie haben auf der Bühne dem Alkohol gefrönt, gefeiert, Hochzeiten und Entlobungen geplant und immer wieder ›Aquavit‹ gerufen. Sie haben sich geliebt, gehasst, vereint und verstritten und doch sind »Herr Puntila und sein Knecht Matti« nicht übereingekommen in der Frage: Können Herr und Knecht Freunde sein oder gibt es Grenzen, die nicht zu überwinden sind?
Nun verabschieden sich die beiden Protagonisten aus der Feder Bertolt Brechts voneinander und aus dem DT – 1. »Herr Puntila und sein Knecht Matti« wird zum letzten Mal am Dienstag, den 22. Mai um 19.45 Uhr zu sehen sein.

 

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen