• slide
  • slide
  • slide

Die Frau in Schwarz

Von Susan Hill und Stephen Mallatratt
Deutsch von Saskia Wesnigk

England zu Beginn des 19. Jahrhunderts: Der junge Anwalt Arthur Kipps folgt dem Auftrag, in einem gottverlassenen Ort an der englischen Küste an der Beerdigung einer verstorbenen Klientin teilzunehmen und anschließend ihren Besitz aufzulösen. Auf der Beerdigung fordert eine erschreckend krank aussehende Frau in Schwarz seine ganze Aufmerksamkeit. Als er die Bewohner des Ortes auf die mysteriöse Frau anspricht, reagieren diese panisch und drängen den Anwalt dazu, nach Hause zurückzukehren. Alle guten Ratschläge missachtend, tritt Arthur trotzdem die Reise zum Gut der Verstorbenen an und findet ein herrschaftliches Anwesen im Moor vor, das bei Flut vom Festland abgeschnitten ist. Beim Sortieren alter Unterlagen entdeckt er eine Kiste mit Briefen, die bruchstückhaft von einer entsetzlichen Tragödie erzählen, die auf der Insel passiert ist. Trotz des Flehens der Ortsbewohner, die Geschichte auf sich beruhen zu lassen, recherchiert Arthur weiter und stößt bald auf das schreckliche Geheimnis der Frau in Schwarz. Doch der Gefahren, die mit diesen Enthüllungen einhergehen, wird er sich erst bewusst, als es zu spät ist …

Susan Hill
Susan Elisabeth Hill, 1942 in der Grafschaft North Yorkshire geboren, ist eine englische Roman- und Sachbuchautorin. Zu ihren bekanntesten Werken gehören ihre Romane im Stile der Schauerliteratur u. a. »Rebeccas Vermächtnis«, »Das Gemälde« und »Die Frau in Schwarz«. Letzterer wurde 2012 mit Daniel Radcliffe in der Hauptrolle verfilmt. Ebenfalls 2012 wurde ihr der Order of the British Empire für ihre literarischen Verdienste verliehen.

Stephen Mallatratt
Stephen Mallatratt (1947-2014) war ein britischer Autor sowie Schauspieler und vor allem für seine Arbeiten für britische Fernsehserien bekannt. Im Jahre 1987 bekam er den Auftrag, für das Stephen Joseph Theatre in Scarborough ein Weihnachtsstück zu schreiben. Fasziniert von Susan Hills »Die Frau in Schwarz« machte er sich in kürzester Zeit daran, den Roman in ein Zwei-Mann-Theaterstück umzuschreiben. Die Produktion wurde ein unvergleichlicher Erfolg und »Die Frau in Schwarz« ist bis heute eines der am längsten laufenden Stücke im Londoner Westend.

Spielplan Karten Kontakt Impressum Datenschutz
down
spielzeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen